Workshop Feministisch handeln in der Praxis

Foto: Jannis Muser | jannismuser.de

Feminismus ist einerseits ein Modewort, andererseits aber auch vielfach negativ konnotiert. Dabei geht es eigentlich um den Abbau von Benachteiligung von Personen aufgrund ihres Geschlechts. Doch wie kann dies in die Alltagspraxis übertragen werden?

Was bedeutet es heutzutage feministisch zu handeln und zu leben? Wie kann ich Sexismus erkennen und was kann ich dagegen tun? Und welche anderen Diskriminierungskategorien sollte ich noch mitdenken, um nicht an anderer Stelle (ungewollt) diskriminierend zu handeln?

Der Workshop greift diese Fragen auf und schafft eine Verbindung zwischen feministischer Theorie und gelebter Praxis im Lebens- und Berufsalltag. Dabei stehen die Praxisfragen der Teilnehmenden und der kollegiale Austausch zu anti-sexistischer Arbeit im Vordergrund.

Dieses Angebot findet im Halbtagesformat oder Tagesformat statt und kann auch als Inhouse-Workshop in Ihrer Institution angeboten werden.

Kontaktieren Sie uns bei Interesse.