Was haben Meister Proper, Dr. Best, Tech-Nick und der Marlboro-Mann gemeinsam? Wie werden Männer in der Werbung mehrheitlich dargestellt und warum ist das auch für Jungen und Männer gefährlich? Welche Eigenschaften werden „fremden / fremd-gemachten“ Männern in Werbungen zugeschrieben? Gibt es auch Positivbeispiele oder ist einfach alles nur noch zum Augenrollen?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir gemeinsam kapitalismuskritisch und männlichkeitskritisch nachgehen. Zugleich denken wir uns eine männliche Werbefigur aus, die der Vielfalt von Männlichkeiten gerechter wird.

An wen richtet sich diese Veranstaltung? 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten im Themenfeld. Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie fest vorhaben, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Wo findet die Veranstaltung statt?

Das Webseminar findet über die Plattform zoom statt – vor der Veranstaltung bekommen Sie einen Link zur Teilnahme zugeschickt. Alles was Sie brauchen ist ein internetfähiges Gerät, ein Headset und eine Webcam.

Referent: Manfred Brink     Moderation: Anisa Abdulaziz   

Mittwoch, 21. Juli 2021 | 17.00 – 19.30 Uhr

Link zur Anmeldung

Was kostet die Teilnahme?

Das Projekt vielgestaltig* wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union sowie durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung kofinanziert. Daher ist die Teilnahme kostenfrei.

Bitte beachten Sie:

Anmerkung Hausrecht: Wir legen sehr viel Wert auf ein respektvolles Miteinander. In diesem Sinne behalten wir uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.